Kleiner König Kalle Wirsch
Familienmusical
nach dem gleichnamigen Bestseller von Tilde Michels
Buch, Musik und Liedtexte von Christian Gundlach


Uraufführung: November 2002,
Eduard-von-Winterstein-Theater

Die Fernsehverfilmung durch die Augsburger Puppenkiste ist ein Klassiker - wer kennt ihn nicht, den kleinen schimpfenden Erdmännchenkönig Kalle Wirsch und seine beiden Freunde, die Menschenkinder Max und Jenny. Gemeinsam ziehen sie los, damit Kalle sich dem Kampf mit seinem Herausforderer, dem niederträchtigen Zoppo Trump, stellen kann. Der Weg durch die zauberhafte Welt "unter der Erde“ ist gefährlich und faszinierend zugleich: Pechschwarze Seen, Lava-fressende Riesenwürmer und funkelnde Rubinberge müssen überwunden werden, um zur geheimnisvollen Wiwogitrumu-Burg zu gelangen. Hier findet der große Show-down statt.

Schon glaubt Kalle Sieger zu sein, da stürmt der ärgste Feind aller Erdmännchen herbei: der böse Drachen Murrumesch. Bei sich trägt er den Uranstein, die kostbarste Waffe aller Erdmännchenvölker. Ein erbitterter Kampf beginnt. Und spätestens jetzt zahlt es sich aus, dass Kalle auf die Unterstützung von Max und Jenny gesetzt hat...

Der „Kleine König Kalle Wirsch“ hat in dieser Musicalfassung bereits über 250 Vorstellungen erlebt. Gezeigt wurde es nach der Uraufführung in
Annaberg-Buchholz auch an der Komödie Kassel, der Landesbühne Hannover und am Theater Trier.